Kaufratgeber für Obstkörbe

Unsere Empfehlungen:

Inhaltsverzeichnis

Der Vitaminbedarf im Alltag lässt sich mit Früchten decken. Gefüllte Obstkörbe bieten dafür eine optimale Basis. Sie dienen als Eyecatcher und sorgen für Frische sowie ansprechendes Ambiente. Von Obstkörben aus Metall, bis hin zu Obstschalen aus Holz, Edelstahl und Kunststoff – der Kaufratgeber für Obstkörbe vergleicht.

Obstkörbe – fruchtige Aufbewahrung und Dekoration

Obstkörbe sind besonders für die praktische Aufbewahrung beliebt, sie setzen Früchte in Szene und dienen als ansprechender Eyecatcher. Frische und Ansehnlichkeit suggerieren den Griff zur vitaminbewussten Ernährung. So finden Obstkörbe in Küchen, Büros, Hotelzimmern und auf Events ihren Platz.

Funktional und ansprechend: Obstkörbe im Vergleich

Varianten von Obstkörben gibt es einige und jede hat ihren eigenen Stil. Material, Beschaffenheit und Design spielen für den geeigneten Obstkorb eine wesentliche Rolle und bieten neben der Funktionalität einen ansprechenden Dekorationscharakter.

Variationen Eigenschaften Design
Obstkörbe aus Metall hygienisch, funktional, dekorativ, als Obstkörbe zum Aufhängen geeignet erhältlich in unterschiedlichen Variationen (geschwungen, klassisch, originell – tunnelförmig oder als Metall-Etagere)
Obstkorb aus Holz stilvoll, rustikal, praktisch erhältlich in runden und eckigen Variationen, hell und dunkel, mit Henkel oder ohne
Obstkorb aus Edelstahl hygienisch, rostfrei, elegant, geeignet zum Aufhängen erhältlich in glänzenden oder matten Variationen
Obstkörbe aus Kunststoff hygienisch, strapazierfähig, stapelbar einfaches klassisches und nachgeahmtes Design in vielfältigen Farben

Obstkorb: hängend oder stehend?

Ein gefüllter Obstkorb bietet das gewisse Etwas. Da fällt die Entscheidung oft schwer, wenn es um Obstkörbe zum Aufhängen oder Hinstellen geht. Beide Varianten wirken ansehnlich, haben Stil und bewahren Früchte angemessen auf.

Besonders praktisch ist die hängende Obstschale. Sie spart Platz auf der Küchenzeile und hält die Früchte griffbereit. Mit einer Kette oder Schlaufe lässt sich der Korb an der Decke oder unter dem Schrank aufhängen. Für die Hygiene kann dieser abgenommen und erneut angebracht werden. 
 

TIPP: Das Aufhängen eines Obstkorbes erfordert, neben kleinen handwerklichen Fähigkeiten, ein bestimmtes Augenmaß. Die Obstschale sollte so angebracht werden, dass sich Schränke reibungslos öffnen lassen und der Korb nicht bei der Küchenarbeit behindert.

Noch mehr Design für die vier Wände gibt es mit einem Obstkorb zum Hinstellen. Je nach Material und Art erzeugt er Frische und besonderen Stil. Mit seinem Design wirkt er in Küchen, Hotelzimmern, auf Events und Messen als vitaminreicher Hingucker. Diese Variante ist flexibel einsetzbar und kann nach Wunsch umgestellt und je nach Material gestapelt und hygienisch sauber gehalten werden.

Obstschale: das Must-have im Alltag

Um gesund zu bleiben, braucht es eine vitaminreiche Ernährung. Das Verzehren von Obst sollte zum Alltag gehören und lässt sich mit einem ansprechenden Obstkorb integrieren. Ob Steinobst, Kernobst, Beeren oder Südfrüchte; eine gefüllte Obstschale ist das Must-have in einer modernen Küche.

Vitamine immer griffbereit


Für manch einen ist es schwer, regelmäßig den Vitaminbedarf zu decken. Da bieten sich Obstkörbe zum Aufhängen oder Hinstellen an. Ohne umständlich in den Schrank oder Kühlschrank greifen zu müssen, sind die Vitamine in erreichbarer Nähe. 

Ansehnliche Frische


Frische Früchte wirken ansehnlich und hinterlassen einen gesunden Wohlfühlfaktor. Mit gemischtem Obst in einer Schale entstehen farbige Akzente für eine belebende Atmosphäre.

Eyecatcher


Gefüllte Obstkörbe aus Metall, Holz, Edelstahl oder Kunststoff bieten einen Eyecatcher der besonderen Art. Je nach Wunsch hat die Obstschale selbst ein eigenes ansprechendes Design, das zusammen mit Früchten edel oder rustikal wirkt.
 

TIPP: Eine mediterrane Atmosphäre lässt sich mit einem Obstkorb aus Holz in Szene setzen. Das warme Material und die farbigen Früchte unterstreichen das südliche Feeling auf besondere Art.

Aufbewahrungsmittel


Obstkörbe bieten eine gute Aufbewahrungsgelegenheit für alle Früchte, die sich untereinander „vertragen“. Oft wird im Alltag Obst in der Küche an verschiedenen Stellen abgelegt, was nicht besonders ansehnlich wirkt. Mit einer Obstschale hat jeder alle Früchte im Überblick, kann wählen und dementsprechend nachkaufen.

flexibel einsetzbar


Besonders profitabel ist die Flexibilität der Obstkörbe. Diese lassen sich jederzeit auffüllen und je nach Material stapeln. In Hotels, auf Messen und Events machen sie ihrem Namen alle Ehre. Gefüllt mit schmackhaften Früchten können sie an verschiedenen Stellen für einen Eyecatcher sorgen und Vitamine jederzeit griffbereit haben.
 

TIPP: Obstkörbe zum Aufhängen sind weniger flexibel, dennoch ein echter Hingucker in der Küche. Diese Varianten können je nach Material auch abgehangen und hingestellt werden, beispielsweise Obstkörbe als Metalletagere.

je nach Größe ausreichend Volumen


Früchte sind unterschiedlich groß und brauchen Platz. Aus diesem Grund sind verschiedene Größen an Obstkörben erhältlich. Wer eine Familie mit Kindern hat, sollte auf Obstschalen mit einem großen Volumen zurückgreifen. In diesem Fall bieten sich hängende Obstkörbe an, bei denen Kinder auf unterschiedlichen Etagen ihre Lieblingsfrucht wählen können. Das ist eine gute Gelegenheit, den Obstkorb für die gesunde Ernährung im Alltag zu integrieren.
 

Kaufkriterien: Welcher Obstkorb ist der richtige?

Die Entscheidung für den Kauf eines Obstkorbes ist gefallen. Aber welcher darf es denn sein?

Obstkörbe aus Edelstahl


Edelstahl ist ein eleganter Hingucker und passt perfekt zu modernen Einrichtungen. Einen Obstkorb aus Edelstahl gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die besonders stabil, spülmaschinen- und bruchfest sind. Wer eine Obstschale aus diesem hochwertigen Material kauft, kann von ansprechender Designauswahl profitieren.
 

Obstkörbe aus Holz


Holz bringt ein warmes Ambiente. Obstkörbe aus diesem Material wirken besonders harmonisch und können zusätzlich dekorativ in Szene gesetzt werden. Als Körbchen gestaltet oder eher als Faltkorb zum Hängen und Stellen, vielfältige Varianten sind im hellen oder dunklem Holz möglich. Die Art des Holzes kann nach eigenem Bedarf gewählt werden, beispielsweise Akazienholz, Teakholz, Olivenholz und vieles mehr. Hygienisch sauber bleibt der Obstkorb aus Holz mit einer Lasur.
 

Obstkörbe aus Metall


Besonders retro wirken die Obstkörbe aus Metall. Verbundene Streben bieten einen dekorativen Blickfang. Die Obstschale sorgt im Allgemeinen für eine gute Belüftung der Früchte und ist stabil. Erhältlich ist diese Variante in unterschiedlichen Formen, wie rund oder oval sowie als stehender oder hängender Obstkorb.
 

Obstkörbe aus Kunststoff


Obstkörbe aus Kunststoff sind besonders vielfältig. Sie ahmen Holzverarbeitungen nach und zeigen eine saubere Verarbeitungsqualität. Kunststoff ist im Allgemeinen leicht zu reinigen, besonders hygienisch sowie wasserunempfindlich. Durch die Verarbeitung des bruchfesten und hitzebeständigen Materials halten diese Obstkörbe lange und können vielseitig eingesetzt werden. Erhältlich ist der Obstkorb aus Kunststoff in vielfältigen Farben und Formen.
 

Das Reifen der Früchte: Welche Obstsorten passen nicht zusammen?

Je länger ein Obstkorb steht, desto sinnvoller ist das Beachten des Fruchtereifeprozesses und das Vertragen einzelner Früchte untereinander. Einige Obstsorten sollten aufgrund der Freisetzung des Pflanzenhormons Ethylen, nicht zusammen mit anderen Früchten gelagert werden. Das Hormon beschleunigt den Reifeprozess anderer Früchte, weswegen du darauf achten musst, dass dein Obst in unterschiedliche Schalen aufgeteilt ist. Tomaten, Äpfel und Birnen solltest du besonders von Bananen fernhalten, aber auch Aprikosen und Avocado verströmen das Pflanzenhormon. 

Kaufst du oft viel Obst, dann ist eine Obstampel praktisch, also ein mehrstöckiger, hängender Obstkorb. Hier kannst du die unterschiedlichen Obstsorten separieren und auf den einzelnen Etagen verteilen, ohne, dass sie den Reifungsprozess beeinflussen. 
 

TIPP: Wer unreife Früchte kauft, kann allerdings vom Pflanzenhormon Ethylen der genannten Obstsorten profitieren. In einer Obstschale reift das Obst dann schneller und wird schmackhafter für jeden Genießer.

Praktisches Zubehör für Obstschalen

Gerade, wenn du im Sommer oft auf deinem Balkon oder im Garten sitzt, wirst du schnell von Fliegen geplagt, die sich an deinem Obst zu schaffen machen. Eine Obstschale mit passendem Fliegengitter ist dann eine gute Investition. So hältst du Fliegen von deiner Ananas oder deinen Weintrauben fern. 

Praktisch sind auch Obstkorb-Sets. Die optisch harmonierenden Obstschalen – meist aus Metall, Keramik oder Holz – eignen sich sehr gut, um das Obst getrennt aufzubewahren.

Manch eine Obstschale kommt auch mit Bananenständer daher. Dabei handelt es sich um eine Art Arm, der an dem Obstkorb befestigt ist. Über ihn kannst du die Bananenhand hängen, sodass sie außer Reife-Reichweite der andere Früchte hängt.
 

 

Nach oben