Kochbuchhalter – praktischer Helfer in der Küche

Unsere Empfehlungen:

Inhalt

Ein Kochbuchhalter ist ein Leseständer für Kochbücher. Du kannst dein Kochbuch dort so platzieren, dass du es beim Kochen immer im Blick hast. So liegt es auch nicht auf der Arbeitsplatte und nimmt dort Platz weg. Du brauchst dich nicht bücken, um etwas nachzulesen. Das Rezept ist schnell und einfach zu lesen. Kochbuchhalter sind für dicke Kochbücher und dünne Rezepthefte gleichermaßen gut geeignet. Wir erklären dir, was du beim Kauf eines neuen Kochbuchhalters beachten solltest.

Verschiedene Typen von Kochbuchhaltern

Leseständer für Kochbücher unterscheiden sich unter anderem anhand ihres Materials, ihrer Form und ihrer Funktionen. Wir stellen dir nun die einzelnen Typen vor, damit du den richtigen Kochbuchhalter für dich finden kannst.

stehender Kochbuchhalter Dieser Kochbuchhalter ist so konzipiert, dass er in der Küche auf die Arbeitsplatte, ein Regal oder einen Tisch gestellt werden kann. Nach dem Gebrauch kann er weggenommen werden oder als dekorativer Blickfang dort stehen, bis er das nächste Mal zum Einsatz kommt.
hängender Kochbuchhalter Diese Variante kann in der Küche an die Wand gehängt werden. Wand-Kochbuchhalter sehen elegant aus und sparen Platz, da auf der Arbeitsplatte keine Fläche für den Kochbuchhalter gebraucht wird.
Kochbuchhalter aus Holz Holz-Kochbuchhalter sehen natürlich und ursprünglich aus. Sie passen sehr gut zu einer Küche im rustikalen Landhausstil. Aber auch in modernen Küchen machen sie eine gute Figur. Kochbuchhalter aus Holz sind sehr stabil. Beliebte Varianten sind Kochbuchhalter aus Bambus oder Akazienholz.
Kochbuchhalter aus Edelstahl Edelstahl-Kochbuchhalter sehen modern und elegant aus. Sie zeichnen sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit aus. Wichtig ist, dass der Edelstahl-Halter rostfrei ist. Dann ist er feuchtigkeitsresistent und Wasserspritzern beim Kochen und Spülen gewachsen. Kochbuchhalter aus Edelstahl sind darüber hinaus sehr pflegeleicht.
Kunststoff- oder Acryl-Kochbuchhalter Kochbuchhalter aus Acryl oder Kunststoff sind sehr widerstandsfähig und pflegeleicht. Sie haben in der Regel ein geringes Gewicht und sind in vielen Farben und Designs erhältlich. Deshalb passen sie ebenfalls hervorragend zu einer modernen Kücheneinrichtung.

Wichtige Kaufkriterien für Kochbuchhalter

Neben der Farbe, dem Design und der Marke gibt es weitere Faktoren, die du beim Kauf eines neuen Kochbuchhalters beachten solltest. Berücksichtige bei der Auswahl unter anderem folgende Punkte:


Stabilität – sicherer Stand


Der Kochbuchhalter sollte so gestaltet sein, dass er sicher und stabil steht. Wenn du ein Kochbuch auf den Halter gestellt hast, sollte er nicht wackeln. Das Buch sollte einen guten Stand haben und nicht umkippen oder herunterrutschen. Auch das Umblättern der Seiten sollte schnell und einfach möglich sein, ohne dass das Kochbuch wegrutscht oder der gesamte Halter mit dem Buch umkippt.


Ausführung – für ein Buch oder für mehrere Bücher


Viele Kochbuchhalter sind für ein Kochbuch gedacht. Es gibt aber auch größere Modelle, die gleich zwei Kochbücher halten. Je nach Ausführung werden diese nebeneinander in den Halter gestellt oder übereinander angeordnet. Kochbuchhalter für zwei Bücher sind besonders praktisch, wenn du beim Kochen mehrere Rezepte gleichzeitig sehen möchtest. Das bietet sich an, wenn du den Hauptgang und das Dessert parallel zubereitest. Wenn die Kochbücher übereinander angeordnet sind, nimmt der Kochbuchhalter in der Breite nicht so viel Platz auf der Arbeitsplatte weg. Achte aber vor dem Kauf darauf, ob dieser doppelte Kochbuchhalter auch zum Beispiel unter die Hängeschränke in deiner Küche passt oder ob du einen anderen guten Platz für ihn hast.
 

Kleiner Tipp: Alternativ kannst du auch zwei oder drei einzelne Kochbuchhalter nebeneinanderstellen.

Verstellbarkeit – Neigung einstellen


Besonders praktisch und komfortabel sind Kochbuchhalter, bei denen sich die Neigung variabel einstellen lässt. So kannst du das Kochbuch genau in dem Winkel positionieren, in dem du es am besten sehen kannst. Das ist auch abends sehr gut, wenn du in der Küche Licht anschaltest. Du kannst die Neigung des Halters dann so einstellen, dass das Licht nicht blendet und du das Rezept gut lesen kannst. Verstellbare Kochbuchhalter lassen sich in unterschiedlich vielen Neigungsstufen einstellen. Es gibt zum Beispiel Modelle mit drei oder fünf Neigungsstufen.


Seitenhalter – Seiten des Buchs fixieren


Achte beim Kauf auch darauf, ob der Kochbuchhalter mit zusätzlichen Seitenhaltern oder Seitenklemmen ausgestattet ist. Diese dienen dazu, die einzelnen Buchseiten festzuhalten. So bleibt das Buch offen. Die Seiten fallen nicht von alleine zu, wenn du sie aus Versehen berührst. Sie wehen auch nicht zu, wenn du das Fenster zum Lüften geöffnet hast.
 

Gut zu wissen: Sinnvoll sind Seitenhalter mit zwei Seitenklemmen, damit auch beide Seiten an ihrem Platz bleiben.

Klappbare Kochbuchhalter - platzsparend aufbewahrt


Viele Leseständer für Kochbücher lassen sich zusammenfalten oder -klappen. Stehende Modelle nehmen so nach dem Gebrauch nicht mehr so viel Platz auf der Arbeitsplatte weg. Sie können entweder in zusammengeklapptem Zustand dort bleiben oder zum Beispiel in eine Schublade gelegt werden.


Kochbuchhalter mit Spritzschutz – die saubere Lösung


Ein Kochbuchhalter mit Spritzschutz ist besonders praktisch. Er schützt dein Kochbuch vor Wasser- und Fettspritzern, die beim Kochen leicht entstehen. 

Design – passend zur Küche


Kochbuchhalter gibt es heutzutage in vielen verschiedenen Designs. Von einer großen Farbauswahl bis zu originellen Formen ist alles möglich. Das gibt dir die Freiheit, deinen neuen Kochbuchhalter passend zu deiner Kücheneinrichtung und deinen anderen Küchenutensilien auszusuchen. Es gibt zum Beispiel:

  • Holz-Kochbuchhalter Bambus

  • Holz-Kochbuchhalter Akazie

  • Edelstahl-Kochbuchhalter

  • Kochbuchhalter aus farbig lackiertem Metall

  • Kochbuchhalter aus buntem Kunststoff

Wissenswertes rund um den Kochbuchhalter

Damit dein praktischer Begleiter dir beim Kochen lange Freude bereitet, haben wir hier ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Du erfährt, wie du den Kochbuchhalter richtig pflegst. Außerdem verraten wir dir, für was du ihn außerhalb der Küche auch noch verwenden kannst.


Wie solltest du einen Wand-Kochbuchhalter anbringen?


Viele hängende Kochbuchhalter sehen aus wie ein kleines Regal, auf dem das Kochbuch abgestellt werden kann. Achte auf die Herstellerangaben, wie das jeweilige Modell montiert wird. Oft brauchst du eine Bohrmaschine, um die Halterung stabil und sicher an der Wand zu befestigen.


Was sind die Vorteile eines Kochbuchhalters?


Kochbücher können natürlich auch auf die Arbeitsplatte gelegt oder an die Rückwand der Küche gelehnt werden. Doch dort wird das Kochbuch oft schnell dreckig. Außerdem kann es sein, dass die Seiten umblättern oder das Buch wegrutscht und zuschlägt. In einem Kochbuchhalter steht es hingegen sicher und geschützt. Es wird nicht so schnell dreckig. Die Seiten blättern nicht um und du kannst das gewünschte Rezept immer gut sehen. Deshalb lohnt sich die Investition in einen guten Kochbuchhalter vor allem für alle, die viel kochen und gerne neue Rezepte ausprobieren.


Wie kannst du den Kochbuchhalter reinigen?


Die richtige Pflege hängt davon ab, aus welchem Material dein Kochbuchhalter ist. Holz-Halter lassen sich mit einem feuchten Schwamm oder Tuch reinigen. Wichtig ist, dass er vor dem nächsten Gebrauch vollständig getrocknet ist. Kochbuchhalter aus rostfreiem Edelstahl oder Kunststoff sind besonders pflegeleicht. Du kannst etwas Spülmittel auf einen nassen Spüllappen geben und den Halter gründlich abwaschen.


Für was kann ich meinen Kochbuchhalter noch verwenden?


Ein Kochbuchhalter ist eine spezielle Variante eines Lesehalters. Du kannst ihn deshalb nicht nur für Kochbücher verwenden, sondern ihn auch als klassischen Leseständer nutzen. Kinder nehmen ihn gerne beim Erledigen der Hausaufgaben. Das Lehrbuch wird im Ständer platziert, während im Übungsheft die Übungen ausgefüllt werden. Kochbuchhalter können auch als Notenhalter benutzt werden. Du legst deine Notenblätter hinein, wenn du dein Instrument spielst. Kochbuchhalter können auch als Lesehalter im Büro eingesetzt werden. So sind wichtige Akten und Unterlagen immer im Blick.


Auch in der Küche selbst gibt es verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Du kannst zum Beispiel dein Tablet oder dein Smartphone darauf platzieren. So kannst du beim Kochen deine Lieblingsserie schauen, im Internet surfen oder mit lieben Freunden skypen.
 

Gut zu wissen: Wenn deine Freunde in ihrer Küche auch ein Tablet auf ihrem Kochbuchhalter stehen haben, könnt ihr auf diesem Wege sogar „zusammen kochen“.

Fazit – praktische Helfer im Alltag

Ob hängender oder stehender Kochbuchhalter: Sie sind praktische Accessoires für die Küche, die dir das Kochen erleichtern. Dein Kochbuch steht sicher, geschützt und sauber im Halter. Du hast dein Rezept immer im Blick und beide Hände frei zum Kochen. Edelstahl- und Kunststoff-Kochbuchhalter sind besonders strapazierfähig und pflegeleicht. Holz-Kochbuchhalter sehen natürlich aus und passen gut in Landhausküchen. Sinnvoll sind verstellbare und klappbare Kochbuchhalter mit zwei Seitenklemmen. Kochbuchhalter kannst du auch als normale Lesehalter nutzen.

 

Nach oben