Besteckeinsatz – Besteck ordentlich und sicher aufbewahren

Unsere Empfehlungen: 

Inhaltsverzeichnis

Gabeln, Messer, Löffel, Kuchengabeln und Co. sollten immer schnell griffbereit sein, wenn sie gebraucht werden. Gleichzeitig sollten sie sauber und sicher gelagert werden. Eine sinnvolle und praktische Möglichkeit der Aufbewahrung ist ein Besteckeinsatz. Dieser kann in eine Schublade gelegt, offen aufgestellt oder an die Wand montiert werden. Er hat mehrere Fächer, in denen Messer, Gabeln und Löffel getrennt aufbewahrt werden können. So findest du sofort, was du brauchst. Du hast alles schnell zur Hand. Wir stellen dir verschiedene Arten von Besteckeinsätzen vor und erklären dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Verschiedene Typen von Besteckeinsätzen

Besteckeinsätze unterscheiden sich vor allem anhand ihres Materials und der Aufteilung und Anordnung der einzelnen Fächer. Wir zeigen dir nun im Überblick, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Materialien haben.

Holz-Besteckeinsatz Ein Besteckeinsatz aus Holz sieht natürlich und ursprünglich aus. Er harmoniert wunderbar mit dem Landhausstil, passt aber auch zu vielen anderen Einrichtungsstilen in deiner Küche. Holz-Besteckeinsätze sind oft nicht spülmaschinengeeignet und dürfen nur vorsichtig mit der Hand gereinigt werden. Besteckeinsätze aus Holz gibt es zum Beispiel in den Holzarten Esche, Birke, Buche, Kiefer, Weide und Bambus.
Kunststoff-Besteckeinsatz Dieser Schubladen-Besteckeinsatz ist sehr strapazierfähig und besonders leicht zu reinigen. Viele Modelle dürfen sogar in die Spülmaschine. Kunststoff-Besteckeinsätze gibt es in vielen Farben und modernen Designs. Sie sind eine schöne Möglichkeit, um die Küche individuell zu gestalten.
Filz-Besteckeinsatz Dieser Schubladeneinsatz ist eine natürliche und elegante Variante für die Aufbewahrung von Besteck. Der Einsatz ist mit Filz bezogen, auf dem das Besteck besonders weich und schonend liegt.

Wichtige Kaufkriterien für Besteckeinsätze

Neben der Farbe und dem Design des Besteckeinsatzes spielen auch noch weitere Faktoren eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Wenn du einen neuen Besteckeinsatz kaufen möchtest, kannst du unter anderem auf folgende Punkte achten:


Spülmaschinengeeignet – leichte Reinigung


Viele Schubladeneinsätze für Besteck können in der Spülmaschine gereinigt werden. Das ist besonders praktisch, da du so viel Zeit und unangenehme Arbeit sparst. Ob dein Besteckeinsatz in die Spülmaschine kann, erkennst du an dem üblichen Symbol oder an zusätzlichen Angaben des Herstellers. Besteckeinsätze aus Kunststoff dürfen meist in die Spülmaschine, Modelle aus Holz und 

Gut zu wissen: Ein Schubladeneinsatz sollte regelmäßig gereinigt werden, damit dein Besteck immer sauber und hygienisch aufbewahrt wird.

Größe – Maße des Besteckeinsatzes


Schubladeneinsätze gibt es in vielen verschiedenen Breiten, Längen und Höhen. Gängige Maße von Besteckeinsätzen sind:

  • Besteckeinsatz für die Schublade mit 50 cm Breite

  • Besteckeinsatz für die Schublade mit 60 cm Breite

Wer viel Platz in der Schublade hat und viel Besteck unterbringen will, kann einen besonders großen Besteckeinsatz in 90 cm nehmen. Es sind aber auch Sondermaße erhältlich.


Ausziehbar – variable Nutzung


Manche Besteckeinsätze sind ausziehbar. Das heißt, du kannst die Länge oder Breite des Einsatzes je nach Bedarf einstellen. Das ist eine schöne Lösung für alle, die ihre Küche liebend gerne von Zeit zu Zeit umräumen. Variable Besteckeinsätze bieten sich auch an, wenn du sie mobil, flexibel und vielseitig einsetzen möchtest. Du kannst sie zum Beispiel zu einer Grillparty, zu einem Picknick oder zu einer Feier bei Freunden mitnehmen. Dank der variablen Größe kannst du sie für viele Anlässe verwenden.

Gut zu wissen: Bevor du einen neuen Schubladen-Besteckeinsatz mit einer festen Größe kaufst, solltest du den Innenbereich deiner Schublade genau messen.

Maße der Fächer: Was passt rein?


Nicht nur die Gesamtgröße des Besteckeinsatzes ist entscheidend, sondern auch die Größe der einzelnen Fächer. Wenn du den Schubladeneinsatz in einem ganz normalen Haushalt benutzen möchtest, sollte zumindest genug Platz für das übliche Besteck wie Messer, Gabeln und Löffel sein. Praktisch sind Modelle, die darüber hinaus noch mehr Platz bieten. Dort kannst du zum Beispiel auch Kuchengabeln und Küchenmesser aufbewahren. Besteckkästen mit besonders großen Fächern sind sinnvoll, wenn du weitere Küchenutensilien wie Brotmesser, Fleischmesser, Pfannenwender oder Schneebesen dort unterbringen möchtest. Überleg dir vorher gut, für was genau du den Besteckeinsatz in Zukunft benutzen möchtest. Dann kannst du beim Kauf gezielt auf die Größe der einzelnen Fächer achten.


Anordnung der Fächer – praktisch und funktional


Neben der Größer der Fächer spielt auch deren Anordnung eine große Rolle. Das heißt, wo liegen die Messer, wo die Gabeln und so weiter. Die einzelnen Bestecksorten wie Gabeln, Messer und Löffel sollten so hineingelegt werden können, dass du sie schnell griffbereit hast. Die am häufigsten verwendeten Besteckteile sollten am besten erreichbar sein. Wenn du zum Beispiel oft Müslis, Joghurts oder Suppen isst, sollten die Löffel immer schnell zur Hand sein. Bei größeren Besteckeinsätzen solltest du darauf achten, dass auch andere Küchenutensilien wie Pfannenwender und Schneebesen leicht erreichbar sind. Das erleichtert dir das Kochen und spart auf Dauer viel Zeit.


Design – vor allem bei offenen Varianten


Wer seinen Besteckeinsatz offen hinstellen möchte, sollte auf das Design und die Farbe achten. Das Erscheinungsbild sollte zur Kücheneinrichtung und den anderen Küchenutensilien passen. Holz-Einsätze gibt es in verschiedenen Holzarten. Kunststoff-Modelle sind in vielen Farben, originellen und modernen Designs erhältlich.
 

Fragen und Antworten rund um den Besteckeinsatz

Im Folgenden beantworten wir dir wichtige Fragen zum richtigen Gebrauch und zur Pflege eines Besteckeinsatzes. So hast du lange Freude daran kannst ihn bestmöglich nutzen.


Was ist ein Besteckeinsatz?


Ein Besteckeinsatz ist ein niedriger Kasten mit mehreren Fächern. Er kann als Schubladeneinsatz verwendet werden oder offen hingestellt werden. Die Größe der einzelnen Fächer ist genau auf die Länge von Messer, Gabeln, Löffeln und Co. abgestimmt.


Warum wird ein Besteckeinsatz verwendet?


In einem Besteckeinsatz hat jede Besteckart ihren eigenen Platz. So findest du schnell und einfach das, was du gerade zum Essen oder Kochen brauchst. Alles ist griffbereit. Das spart im Alltag viel Zeit. Wenn du den Besteckeinsatz in eine Schublade oder in einen Schrank stellst, ist dein Besteck dort vor Staub, Schmutz, Fett und Feuchtigkeit geschützt. Ein Besteckeinsatz ermöglicht also eine saubere und sichere Aufbewahrung von Besteck. Außerdem ist das Besteck nicht sofort sichtbar. Das trägt dazu bei, dass es in der Küche insgesamt ordentlicher und einladender aussieht.


Kann ein Besteckeinsatz an der Wand montiert werden?


Neben klassischen Modellen zum Stehen gibt es auch Besteckeinsätze, die an die Wand montiert werden können. So ist das Besteck jederzeit sichtbar und griffbereit. Ein Wand-Besteckeinsatz ist zum Beispiel eine schöne und sinnvolle Lösung in:

  • Cafés

  • Restaurants

  • Großküchen

Dort wird die ganze Zeit über viel Besteck benötigt. Es sollte also immer sofort zu sehen, einfach zu erreichen und schnell zur Hand sein.


Gibt es einen Besteckeinsatz nach Maßanfertigung?


Wenn die herkömmlichen Größen von Besteckeinsätzen nicht in deine Schublade passen oder du besonders viel Besteck darin aufbewahren möchtest, kannst du dir einen Besteckeinsatz nach Maß fertigen lassen. Du kannst dir dann aussuchen, welche Höhe, Breite und Länge er haben soll. Darüber hinaus hast du auch bei der Anordnung der Fächer für die Gabeln, Löffel, Messer und Co. freie Wahl. So kannst du dir deinen individuellen Besteckeinsatz nach deinen Wünschen zusammenstellen.
 

Gut zu wissen: Alternativ kannst du dir einen Kunststoff-Besteckeinsatz, der zuschneidbar ist, kaufen. Diese Variante ist die ideale Lösung, um sich seinen eigenen Besteckeinsatz variabel zu gestalten!

Wie solltest du den Besteckeinsatz reinigen und pflegen?


Wie du einen Besteckeinsatz am besten reinigst, kommt in erster Linie auf das Material an. Modelle aus Kunststoff sind oft für die Spülmaschine geeignet. Das erleichtert dir die Hausarbeit. Ansonsten kannst du sie leicht mit einem Spültuch, Wasser und etwas Spülmittel reinigen. Ein Holz-Besteckeinsatz darf meist nur mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden. Beachte dabei die Herstellerangaben.
 

Fazit – Besteck sicher und hygienisch verwahren

Besteckeinsätze sind ein sinnvolles und praktisches Küchenutensil. Sie können in eine Schublade gestellt werden und dienen so als sichere, saubere und funktionale Aufbewahrungsmöglichkeit für Besteck. So sieht die Küche immer schön und ordentlich aus. Wenn Besteckeinsätze offen aufgestellt werden, sind Messer, Gabeln, Löffel und Co. immer sichtbar und schnell zur Hand. Das bietet sich in Restaurants, Cafés und Großküchen an. Es gibt Besteckeinsätze aus Holz und Kunststoff sowie Varianten mit Filzeinsatz. Kunststoff ist strapazierfähig und leicht zu reinigen – meist sogar spülmaschinengeeignet. Holz sieht natürlich aus, kann aber meist nur mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Achte beim Kauf auf die Gesamtgröße, damit der Einsatz in deine Schublade passt. Darüber hinaus solltest du auf die Größe und die Anordnung der einzelnen Fächer achten.

 

Nach oben